Sperlingspapageien wiegen

Sperlingspapageien wiegen

Sperlingspapageien wiegen je nach Art und Statur zwischen 23 und 35 g. Alles darunter und darüber sollte von einem Facharzt für Vögel abgeklärt werden. Um das Gewicht und vor allem Gewichtsveränderungen von Sperlingspapageien im Auge zu behalten, sollten Sperlingspapageien regelmäßig gewogen werden. Worauf dabei zu achten ist und wie man das am besten anstellt, darum geht es in diesem Artikel.

Warum das regelmäßige Wiegen von Sperlingspapageien so wichtig ist

Sperlingspapageien und die meisten anderen Vögel sind Flucht- und Schwarmtiere. Da kann eine Krankheit sowohl das eigene Leben als auch das des Schwarms schnell gefährden. Vögel sind deshalb Meister darin, Krankheiten so lange zu verbergen bis es fast zu spät ist. Als Vogelhalter bekommt man so von Krankheiten meist erst etwas mit, wenn es fast zu spät ist und der Vögel z.B. stark aufgeplustert ist, kaum frisst, sehr müde oder längere Zeit teilnahmslos auf dem Boden ist.

Das regelmäßige Wiegen ist deshalb eine gute Möglichkeit, um Gewichtsveränderungen frühzeitig festzustellen und dann auch entsprechend früher auf Ursachensuche gehen zu können.

Worauf beim Wiegen zu achten ist

Genau wie wir Menschen haben auch Papageien zu unterschiedlichen Tageszeiten mehr oder weniger Gewicht. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst immer zum gleichen Zeitpunkt gewogen wird, z.B. nach der ersten Mahlzeit des Tages, vor der ersten Mahlzeit des Tages, kurz vorm Schlafengehen etc. So kann vor allem bei so kleinen, leichten Tieren wie Sperlingspapageien es nun einmal sind, sichergestellt werden, dass Gewichtsveränderungen nicht den natürlichen Tagesschwankungen unterliegen. Diese Tagesschwankungen können auch mal locker um die 5 % sein. Sprich, das Morgengewicht kann z.B. 30 g betragen und das Abendgewicht 31,5 g.

Wie anfangs schon erwähnt, ist es auch von der Art und der Statur der Tiere abhängig, ob sie eher im unteren oder oberen Gewichtsbereich angesiedelt sind. Vor dem regelmäßigen Wiegen sollte deshalb zunächst einmal der allgemeine Ernährungszustand des Tieres geprüft werden und somit auch, ob ein höheres oder niedrigeres Gewicht auf Unter- bzw. Übergewicht zurückzuführen ist oder einfach nur auf den Körperbau.

Abtasten des Brustbeins

Ein Körperteil des Vogels, das Rückschlüsse auf den Ernährungszustand und die Flugfähigkeit von Vögeln gibt, ist das Brustbein, auch Sternum genannt (hier Nummer 6):

Squelette oiseau.JPG CC BY 2.5, Link

Das Brustbein ist relativ groß, dreieckig. Anhand des Brustbeinkamms, einem besonders langem Ausläufer des Brustbeins, der nach vorne steht und aus dem Vogelkörper herausragt, lässt sich durch Abtasten der Ernährungszustand feststellen. Am Brustbeinkamm sind außerdem die Flugmuskeln befestigt.

Wing Muscles, color L. Shyamal / CC BY-SA

Normalgewicht: Der Brustbeinkamm ist ertastbar und im Bauchgefieder ist meist ein feiner Streifen erkennbar.

Übergewicht: Der Brustbeinkamm ist kaum oder gar nicht ertastbar und in extremen Fällen sind auch im Gefieder deutliche Rundungen durch Fettdepots unter dem Gefieder erkennbar.

Untergewicht: Der Brustbeinkamm ist deutlich ertastbar und das Bauchgefieder wirkt eingefallen.

Hat dein Vogel Unter- bzw. Übergewicht oder sollte sich das Gewicht deines Vogels im Laufe der Zeit stark verändern (+/- 10 % oder mehr), dann lass das Tier bitte von einem Facharzt für Vögel durchchecken, damit die Ursache gefunden und eine entsprechende Behandlung begonnen werden kann. Dieser Artikel ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt, sondern dient lediglich der Prävention!

(Papageien-)Waage ohne Abschaltautomatik

Wiegen ist ja schön und gut, aber was ist, wenn die Vögel nicht zahm sind und sich die Waage dann nach wenigen Minuten ausschaltet ohne dass ein Gewicht erfasst werden konnte?

Auch wir standen vor diesem Rätsel und die Lösung war eine Waage ohne Abschaltautomatik. Im Gegensatz zu normalen Waagen gehen diese Waagen nämlich nicht automatisch aus, sondern müssen manuell ausgeschaltet werden. Nach langer Suche haben wir schließlich dieses Modell gefunden und können seitdem problemlos das Gewicht unserer beiden Sperlingspapageien ermitteln (bitte Adblocker deaktivieren):

G & G KF6000A Waage ohne Abschaltautomatik*

*Amazon Affiliate Link

Sperlingspapageien wiegen
Mit einer Waage ohne Abschaltautomatik ist das Wiegen von Sperlingspapageien ganz einfach.

Wenn wir das Gewicht von Freddy und Tinka ermitteln wollen, dann stellen wir einfach einen Napf mit Leckerli (bei uns funktioniert Kiwi oder Kolbenhirse sehr zuverlässig) auf die Waage, tarieren diese und warten ab, bis der erste Vogel auf dem Napf sitzt. Nachdem der erste dann fertig ist, tarieren wir die Waage nochmal und warten, dass auch der zweite auf dem Napf sitzt. Sollten beide mal ausnahmsweise gleichzeitig auf dem Napf sitzen, dann ziehen wir vom angezeigten Gesamtgewicht einfach das Gewicht des Vogels ab, der zuerst auf dem Napf saß. Das setzt natürlich voraus, dass man ganz genau hinschaut…

Download: Gewichtsverlaufstabelle

Damit du das Gewicht deiner Vögel bequem überwachen kannst, habe ich für dich eine Gewichtsverlaufstabelle erstellt, die du gleich Downloaden, Ausdrucken und Ausfüllen kannst:

Wiegst du deine (Sperlings-)Papageien regelmäßig? Welche Erfahrungen hast du dabei gemacht? Lass mir dazu gerne einen Kommentar da!


Wenn dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, dann teile ihn gerne mit deinen Freunden und/oder schreibe mir einen netten Kommentar .
Den Sperlingspapageien-Blog gibt es übrigens auch bei Facebook, Instagram und Pinterest. Auch dort freue ich mich über Likes, Follower und Kommentare!

Um immer als Erste/r per E-Mail über neue Artikel informiert zu werden, trage hier einfach deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf “Anmelden” – 100% werbefrei und unverbindlich!

Loading

Bitte vergiss nicht, deine Anmeldung zu bestätigen, indem du auf den Link in der E-Mail klickst, die du anschließend bekommst. Die Anmeldung ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Deine E-Mail-Adresse wird nur zum Versand der E-Mail-Benachrichtigung verwendet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “Sperlingspapageien wiegen”